Suche
  • annekrings

Ein Projekt mit vielen Möglichkeiten

Während die Programmierer*innen der Hochschule Rhein-Waal fleißig damit beschäftigt sind, die virtuelle Umgebung unserer vier "Hotspots" auszugestalten und mit Leben zu füllen, werden an anderer Stelle erste Kontakte zu vielversprechenden Kooperationen geknüpft. So besuchte das Team des Stadtmuseums Düren auf Einladung des Fachleiters Geschichte am Stiftischen Gymnasium Düren eine Fachschaftssitzung Geschichte, um den dort anwesenden Lehrkräften und Schülervertretern das Projekt mit einer kleinen Präsentation vorzustellen.

Im Anschluss wurde mit den interessierten Anwesenden die Möglichkeit der Nutzung unserer Projektergebnisse im Rahmen des Geschichtsunterrichts besprochen. Um die Kenntnisse und Interessen der Dürener Schülerinnen und Schüler besser einschätzen zu können, war in Zusammenarbeit zwischen Schule und Projektteam im Vorfeld ein entsprechender Fragebogen entwickelt worden, der den Geschichtslehrkräften im Anschluss an die Präsentation vorgestellt und zur Verfügung gestellt wurde. Im Laufe der nächsten Monate können die verschiedenen Jahrgangsstufen an der Umfrage teilnehmen. Die Befragung soll im Anschluss auf andere weiterführende Schulen in Düren ausgedehnt werden. Die Ergebnisse werden für uns eine wertvolle Unterstützung für das weitere Vorgehen darstellen.

Ein weiterer Baustein zur Schaffung einer Kooperation wurde durch den Besuch des Stadtmuseum-Teams beim Berufsförderungswerk Düren für sehbehinderte Menschen und blinde Menschen manifestiert. Im Gespräch mit dem Verantwortlichen im Bereich Forschung und Entwicklung wurde sich intensiv über eine Zusammenarbeit ausgetauscht und die verschiedenen Möglichkeiten von Tastmodellen in 3D-Druck für sehbehinderte und blinde Menschen wurden vorgestellt. Die vielfältigen, bereits vom Berufsförderungswerk hergestellten Erzeugnisse veranschaulichten die große Bandbreite an möglichen Modelprodukten. In naher Zukunft sollen erste Testdrucke von Dürener Bauwerken und Objekten erstellt werden.

Wir freuen uns über diese vielversprechenden Kooperationen und sind gespannt auf die Ergebnisse! Für ihre Bereitschaft und Unterstützung danken wir dem Stiftischen Gymnasium Düren sowie dem Berufsförderungswerk für sehbehinderte Menschen und blinde Menschen (BfW) schon jetzt ganz herzlich!


62 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Düren-1634-Logo-03.png